Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

26.05.2017

14:22 Uhr

Personalberater Jörg Kasten

„Die Arbeitsmarktlage lässt die Sitten verrohen“

VonClaudia Obmann

PremiumJörg Kasten ist Chairman von Boyden, einer der weltweit größten Personalberatungen, die Führungspositionen besetzt. Ein Gespräch über den Kampf um Nachwuchstalente, unflexible Unternehmen und Roboter als Recruiter.

„Arbeitgeber suchen oft die eierlegende Wollmilchsau.“ Pressefoto

Personalberater Kasten

„Arbeitgeber suchen oft die eierlegende Wollmilchsau.“

Das Interesse am Heimatmarkt ihres deutschen Chairmans war beim Partnertreffen der Personalberatung Boyden World Corporation im kanadischen Montreal groß. Kurz vor dem Weiterflug zum 50-jährigen Jubiläum der Niederlassung in Pittsburgh berichtet er uns von der Beraterpraxis.

Herr Kasten, Arbeitgeber befinden sich im Kampf um die klügsten Köpfe. Was war Ihr verrücktestes Erlebnis?
Neulich habe ich erlebt, dass ein erfahrener Cybersecurity-Experte, der einen neuen unterschriebenen Arbeitsvertrag in der Tasche hat, noch am Tag seiner Kündigung ein Business-Class-Ticket in die USA bekommt, weil sein Chef ihm dort als Gegenangebot die sofortige Beförderung inklusive Europa-Verantwortung und jeder Menge Aktienoptionen anbietet. Und mein Kandidat daraufhin bei seinem bisherigen...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×