Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

29.10.2015

17:22 Uhr

Personalpaket für Förderbank

KfW-Chef Schröder bleibt, Asmussen kommt

VonJan Hildebrand, Yasmin Osman

PremiumFür die staatliche Förderbank KfW gibt es ein großes Personalpaket: Ulrich Schröders Vertrag wird verlängert. Und der Staatssekretär von Arbeitsministerin Andrea Nahles, Jörg Asmussen, wechselt zurück ins Bankwesen.

Der Vertrag des KfW-Chefs wird bis Ende 2020 verlängert. dpa

Ulrich Schröder

Der Vertrag des KfW-Chefs wird bis Ende 2020 verlängert.

Berlin, FrankfurtDie Bundesregierung hat ein großes Personalpaket für die staatliche Förderbank KfW geschnürt. Finanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) und Wirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) haben sich darauf verständigt, den Vertrag von KfW-Chef Ulrich Schröder bis Ende 2020 zu verlängern. Das erfuhr das Handelsblatt aus Regierungskreisen. Die KfW kommentierte das nicht.

Schröders Vertrag läuft zwar erst Ende 2017 aus. Schäuble und Gabriel wollten die Personalie aber rechtzeitig vor dem Bundestagswahlkampf 2017 klären und haben sich deshalb bereits jetzt auf eine weitere Amtszeit für Schröder verständigt. Auch KfW-Vorstandsmitglied Günther Bräunig soll eine Vertragsverlängerung bekommen. Sein Kontrakt läuft bis September 2016. Er ist...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×