Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

05.06.2015

10:15 Uhr

Porträt zum Linken-Parteitag

Der ewige Gysi

VonSimon Book

PremiumGregor Gysi ist angekommen im deutschen Establishment. Als Oppositionsführer sorgt er für launige Debatten im Bundestag, als Berater für frischen Wind in der Wirtschaft. Über einen Mann auf dem Höhepunkt seiner Karriere.

Drang nach Anerkennung: Weggefährten bezweifeln, dass Gregor Gysi sich so bald aus der Politik zurückziehen wird. dpa

Gregor Gysi

Drang nach Anerkennung: Weggefährten bezweifeln, dass Gregor Gysi sich so bald aus der Politik zurückziehen wird.

BerlinUnd dann fällt ihm doch noch ein guter Witz ein, um die Situation zu retten. Gregor Gysi,  Fraktionschef der Linken im deutschen Bundestag, sitzt auf der Bühne des Klubhauses Ludwigsfelde vor einem Glas Weißweinschorle. Es ist ein Sonntag  im Frühling. Etwa hundert Menschen sind gekommen. Gerade hat der Moderator gefragt, wie es weitergeht mit ihm, mit der Partei. Gysi sucht eine Antwort, brummelt schnell etwas von „kein Kommentar“, dann fällt ihm folgendes ein: „Ich muss Alterspräsident des Bundestages werden. Weil ich dann eine Eröffnungsrede halten kann, die nicht zeitlich begrenzt ist. Da quassele ich die in Grund und Boden“,...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×