Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

13.05.2017

17:32 Uhr

Qualifizierung für die digitale Arbeitswelt

Technik fürs Leben

VonStefani Hergert

PremiumDie Industrie 4.0 verändert die Anforderungen an Lehrlinge. Doch an vielen Berufsschulen gibt es nicht mal WLan. Vertreter aus Wirtschaft, Wissenschaft und Gewerkschaften fordern deshalb neue Wege in der Ausbildung.

Viele Berufsschulen haben noch nicht einmal WLAN. Imago/Westend61

Schüler am Computer

Viele Berufsschulen haben noch nicht einmal WLAN.

Ein stabiles WLAN, mit dem Lehrer und Schüler jederzeit unkompliziert ins Netz gehen können? Die Berufsschullehrerin aus einer deutschen Großstadt muss lachen, als sie die Frage hört. Auch im Jahr 2017 gebe es das an ihrer Berufsschule nicht, dabei werden dort junge Menschen vor allem in Digitalberufen ausgebildet. Wenn die Azubis im Unterricht an den Rechnern sitzen, müssen sie sich zudem umgewöhnen: In ihren Betrieben nutzen sie oft aktuellere Softwareversionen.

Zwei Dritteln der in einer Studie der Bertelsmann Stiftung befragten Berufsschullehrer geht es da nicht anders. An ihren Schulen gab es im Jahr 2016 entweder überhaupt kein WLAN oder eines...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×