Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

14.02.2015

16:26 Uhr

Rainer Dulger

„Tarifflucht nützt keinem“

VonFrank Specht

PremiumDer Präsident des Arbeitgeberverbandes Gesamtmetall deutet einen Kompromiss im Streit um die Bildungsteilzeit an. Im Interview erklärt er, warum er mit Gewerkschaften unbedingt über flexiblere Arbeitszeiten reden will.

„Es kann nicht im Interesse egal welcher griechischen Regierung sein, den Euroraum zu verlassen.“ picture alliance/dpa

Gesamtmetall-Präsident Rainer Dulger

„Es kann nicht im Interesse egal welcher griechischen Regierung sein, den Euroraum zu verlassen.“

Herr Dulger, Geschäftsklima und Aufträge der Metall- und Elektroindustrie entwickeln sich wieder positiv, die Unternehmen erzielten zuletzt Umsatzrenditen von 3,6 Prozent. Sind da die 2,2 Prozent mehr Geld, die Sie den Beschäftigten angeboten haben, nicht etwas mager?
Die gute Geschäftslage der Vergangenheit haben wir bereits honoriert, die letzte Lohnerhöhung um 2,2 Prozent ist gerade mal acht Monate her. Das war schon ein ordentlicher Schluck aus der berühmten Pulle. Der Tarifvertrag, den wir jetzt aushandeln, wirkt in der Zukunft. Und als Unternehmer interessiert mich vor allem, was auf uns zukommt, und nicht, was hinter uns liegt.

Und was sehen Sie auf...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×