Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

04.11.2015

18:30 Uhr

Rechnungshof zerpflückt PKW-Maut

Haushälter sperren Dobrindt die Mittel

VonDaniel Delhaes

PremiumDas Urteil des Rechnungshofs über die PKW-Maut für Ausländer liest sich vernichtend. Weder Zeitplan noch Kostenschätzung von Verkehrsminister Dobrindt sollen stimmen. Die Haushälter werden keine Mittel mehr freigeben.

Die Opposition nutzt den Bericht des Rechnungshofs zur Abrechnung mit dem Verkehrsminister. dpa

Rotes Licht für Dobrindt

Die Opposition nutzt den Bericht des Rechnungshofs zur Abrechnung mit dem Verkehrsminister.

BerlinBeim wöchentlichen Blick auf die Umfragen sorgen sich in diesen Wochen Kanzlerin Angela Merkel (CDU) und CSU-Chef Horst Seehofer. Das Chaos in der Flüchtlingspolitik ist dafür verantwortlich, dass die Union als Partei der Rechtsstaatlichkeit und Ordnung deutlich an Zustimmung verliert.

Während Merkel und Seehofer als Grund dafür zu Recht auch die mangelnde Solidarität in der EU sehen, können sie Europa in einer anderen Frage dankbar sein: bei der von der Koalition beschlossenen Pkw-Maut für Ausländer. Diesen Schluss legt ein Bericht des Bundesrechnungshofs zum „Gesetz zur Einführung einer Infrastrukturabgabe“ nahe, der dem Handelsblatt vorliegt.

Das Urteil der Prüfer über das...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×