Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

27.04.2016

19:06 Uhr

Reform der Erbschaftsteuer

Konsenspapier bietet Vorteile für Firmenerben

VonDonata Riedel, Axel Höpner

PremiumNRW-Finanzminister Norbert Walter-Borjans ist überzeugt: Die geplante Reform der Erbschaftsteuer ist besser als ihr Ruf. Großbetrieben hilft der Plan der Ländermehrheit.

Die geplante Erbschaftsteuerreform ist nach aktuellem Stand besser für viele Firmenerben als die Kritiker befürchten, meint der NRW-Finanzminister. dpa

Erbschaftssteuererklärung

Die geplante Erbschaftsteuerreform ist nach aktuellem Stand besser für viele Firmenerben als die Kritiker befürchten, meint der NRW-Finanzminister.

Berlin, MünchenDie geplante Erbschaftsteuerreform ist nach aktuellem Stand besser für viele Firmenerben als die Kritiker befürchten. Das meint NRW-Finanzminister Norbert Walter-Borjans (SPD), nachdem die Fachabteilung seines Ministeriums alte und neue Regeln für übliche Erbschaftsfälle berechnet hat. Gerade große Unternehmen profitierten von dem Plan, die Bewertungsregeln an das Niedrigzins-Umfeld anzupassen und würden so oft weniger stark mit Erbschaftsteuer belastet als heute. „Die Fallbeispiele sind ein Hinweis, wie weitgehend das Konsenspapier den Firmenerben entgegenkommt“, sagte Walter-Borjans dem Handelsblatt.

Verglichen haben die NRW-Finanzbeamten heutiges Recht mit den Regeln, die ein Kompromissvorschlag vorsieht, auf den sich die Bundestagsfraktionen von Union und SPD geeinigt...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×