Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

21.07.2017

18:48 Uhr

Rekordfund: 3,8 Tonnen Rauschgift

Kokain ohne Ende

VonAnna Gauto, Alexander Busch

PremiumDie Rauschgiftproduktion in Südamerika läuft auf Hochtouren. Traumhafte Margen lenken die Lieferströme nach Europa. Und obwohl Fahnder an Nordseehäfen Rekordmengen beschlagnahmen, wird der Stoff nicht knapp.

Rekordfund in Hamburg: 3,8 Tonnen Kokain im Wert von 800 Millionen Euro hat der Zoll nun sichergestellt. dpa

Bunte Päckchen voller Rauschgift

Rekordfund in Hamburg: 3,8 Tonnen Kokain im Wert von 800 Millionen Euro hat der Zoll nun sichergestellt.

Bremerhaven, ManausKräftige Fäuste drücken einen Bolzenschneider zusammen. Die Klingen zerschneiden das Plastiksiegel des Frachtcontainers wie Butter. Die Fäuste gehören einem Mann, groß wie ein Schrank. Er trägt einen weißen Helm, einen grünen Arbeitsanzug und eine neongelbe Weste. Darauf leuchtet in weißen Versalien: Zoll.

Mit einem Kollegen hebelt er die Stahltüren auf. Ein Messer gleitet durch die Plastikfolie, die die Ware vor Wärme abschirmen soll: Kartons, bis unters Dach vollgepackt mit Bananen. Im ecuadorianischen Guayacil begann ihre Seereise, in Bremerhaven endet sie an einem Tag im Juni.

Zunächst entdecken die Beamten vom Zollfahndungsamt Hamburg, das auch in Bremerhaven kontrolliert, keine...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×