Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

04.12.2015

15:02 Uhr

Schutz vor Altersarmut

Was bei der Rente falsch läuft

VonPeter Thelen

PremiumDie Rente reicht oft nicht. Doch die Koalition setzt falsche Prioritäten. Nötig ist ein Schub für die betriebliche Altersversorgung. Davon hängt ab, ob es in Zukunft mehr Altersarmut geben wird oder nicht. Eine Analyse.

Die Rente ist sicher, aber reicht sie auch? (Archivbild von 1986) Quelle: dpa

Norbert Blüm klebt Rentenplakat an Litfaßsäule

Die Rente ist sicher, aber reicht sie auch? (Archivbild von 1986)

Quelle: dpa

Der Sozialbeirat der Bundesregierung bleibt auch unter seinem neuen Vorsitzenden Gert Wagner, im Hauptberuf Sozialforscher und Vorstandsmitglied des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW), seiner Rolle als Mahner und konstruktiver Berater der Bundesregierung treu. Im Gutachten zum neuen Rentenbericht der Regierung rät er Arbeitsministerin Andrea Nahles, von zwei im Koalitionsvertrag niedergelegten Vorhaben die Finger zu lassen, der Rentenangleichung Ost und der solidarischen Lebensleistungsrente. Zu Recht.

So wünschenswert es ist, wenn 25 Jahre nach der Wiedervereinigung das Rentenrecht in Ost und West einheitlich geregelt wäre, die Politik hat bei diesem Reformvorhaben nur die Wahl zwischen Pest und Cholera. Warum?

Peter Thelen ist Korrespondent in Berlin.

Peter Thelen ist Korrespondent in Berlin.

Zweierlei Rentenrecht existiert...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×