Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

09.06.2016

17:51 Uhr

Siemens-Chef fordert Netz-Investitionen

Die 50 Milliarden Euro-Frage

VonDonata Riedel

PremiumSiemens-Chef Joe Kaeser fordert staatliche Investitionen von 50 Milliarden Euro, um die Digitalisierung voranzubringen. Doch es passiert längst deutlich mehr, als der Regierung oft unterstellt wird.

„Wie wäre es, wenn Schäuble 50 Milliarden aufnimmt?“ dpa

Siemens-Chef Joe Kaeser

„Wie wäre es, wenn Schäuble 50 Milliarden aufnimmt?“

BerlinKanzlerin Angela Merkel (CDU) und Siemens-Chef Joe Kaeser waren sich schnell einig: Die Digitalisierung sei eine „Schicksalsfrage für Deutschland“, erklärten beide beim Jahrestag des Elektroindustrieverbandes in Berlin. Kaeser sah auch gleich eine Lösung: „Wie wäre es, wenn Schäuble 50 Milliarden aufnimmt?“, fragte er in die Runde. Bei den derzeit niedrigen Zinsen sei die Belastung für den Etat von Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) doch gering; die Investitionen in Glasfasernetze und Innovationen würden sich schnell auszahlen.

Mit dem Vorstoß hat Kaeser einmal mehr die Debatte losgetreten, wie Deutschland fit für die Zukunft wird: Soll es der Staat mit Steuergeld richten?...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×