Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

12.06.2016

17:51 Uhr

SPD-Generalsekretärin Katarina Barley

„Angela Merkel ist schlagbar“

VonDonata Riedel

PremiumDie SPD wird sich künftig noch stärker von der Union abgrenzen. Die neue Generalsekretärin der Partei kündigt einen Gerechtigkeitswahlkampf an. Einen weiteren Wahlsieg der Kanzlerin hält sie keinesfalls für ausgemacht.

„Wir werden uns in den nächsten Monaten sehr genau anschauen, wo es zu hohe Belastungen gibt“, sagt Barley mit Blick auf Steuern. dpa

SPD-Generalsekretärin Katarina Barley

„Wir werden uns in den nächsten Monaten sehr genau anschauen, wo es zu hohe Belastungen gibt“, sagt Barley mit Blick auf Steuern.

BerlinSPD-Chef Sigmar Gabriel will die Steuer- und Sozialabgabenlast neu ordnen. Generalsekretärin Katarina Barley kündigt eine radikalere SPD an, die sich von der Union klar abgrenzen wird. „Merkel ist schlagbar“, sagt die 47-Jährige im Interview mit Handelsblatt-Korrespondentin Donata Riedel. Ihr Schreibtisch in der Parteizentrale steht vor einem Breitwand-Foto von Willy-Brandt. Die Juristin kam zur SPD, weil sie glaubt: Die Politik muss die Schwachen stärken.

Frau Barley, Ihr Parteichef sagte kürzlich, die SPD müsse radikaler werden. Was hat er damit gemeint?
Er meint damit, dass wir pointierter auftreten müssen, weil sich die Fragen zugespitzt haben. Das gilt etwa beim globalen...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×