Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

09.05.2016

16:21 Uhr

SPD im Stimmungstief

Verzagte Genossen

VonKlaus Stratmann

PremiumDie SPD ist verunsichert und verzagt wie nie. Parteichef Gabriel hat es nicht geschafft, die Sozialdemokraten zu neuen Erfolgen zu führen. Vorzuwerfen ist ihm das allerdings kaum. Ein Kommentar.

Ist ein Wechsel an der Parteispitze sinnvoll? dpa

SPD-Chef Gabriel

Ist ein Wechsel an der Parteispitze sinnvoll?

DüsseldorfMan möchte die Sozialdemokraten durchschütteln und ihnen sagen: „Deutschland braucht euch! Sortiert euch, zieht an einem Strang! Dann könnt ihr es wieder schaffen.“

Doch die Partei ist verunsichert und verzagt wie nie. In solchen Situationen lebt der Parteichef besonders gefährlich. Doch seine Abwahl würde den Sozialdemokraten nicht helfen.

Klaus Stratmann berichtet als Korrespondent aus Berlin.

Der Autor

Klaus Stratmann berichtet als Korrespondent aus Berlin.

Sigmar Gabriel selbst bemüht gerne ein Bild aus dem Fußball: Wenn die Mannschaft unterzugehen drohe, stelle sich automatisch die Frage nach einem Trainerwechsel. So sei das in der SPD angesichts der schlechten Umfragewerte im Moment eben auch.
Nur: Wem würde der Trainerwechsel etwas bringen? Die SPD hat in den vergangenen beiden...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×