Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

07.06.2017

18:38 Uhr

SPD-Konzept

Die Rente ist sicher – bis 2030

VonMartin Greive, Peter Thelen

PremiumMartin Schulz hat ein Reformkonzept für die Rente vorgelegt. Damit steigt er in eine entscheidende Phase des Wahlkampfs ein. Sein erster Aufschlag kommt gut an. Aber reicht das, um die SPD aus dem Umfragetief zu holen?

„Eine verlässliche Rente ist ein Kernversprechen einer solidarischen ‧Gemeinschaft.“ dpa

Parteichef Schulz mit Arbeitsministerin Nahles

„Eine verlässliche Rente ist ein Kernversprechen einer solidarischen ‧Gemeinschaft.“

BerlinMartin Schulz ist 61 Jahre alt. Damit ist der SPD-Kanzlerkandidat laut Andrea Nahles ein Kostenproblem. Denn dass das Rentensystem ab Ende des nächsten Jahrzehnts teurer werde, „liegt daran, dass die Babyboomer in Rente gehen“, sagt die Arbeitsministerin zu ihrem Parteichef. „Und da guck ich jetzt mal auf dich, Martin.“ Schulz steht neben Nahles im Willy-Brand-Haus und lacht.

Die Vorstellung des Rentenkonzepts, das der SPD-Chef am Mittwoch gemeinsam mit der Arbeitsministerin vorstellt, soll für die Sozialdemokraten ein Meilenstein auf dem Weg ins Kanzleramt sein. Die Rente ist eines der wenigen Themen, mit denen sich die Partei im Wahlkampf...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×