Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

22.05.2017

11:52 Uhr

SPD-Programm vorgestellt

Schulz setzt auf Entlastungen

VonHeike Anger

PremiumNach chaotischem Hin und Her hat die SPD-Spitze ihr Wahlprogramm am Montag doch noch vorgelegt – zumindest in Teilen. Kanzlerkandidat Martin Schulz feilt nun an seinem ökonomischen Profil.

Der SPD-Kanzlerkandidat muss ein Steuerkonzept noch liefern. AFP; Files; Francois Guillot

Konterfei von Martin Schulz

Der SPD-Kanzlerkandidat muss ein Steuerkonzept noch liefern.

BerlinEs war wahrlich ein Chaostag für die Sozialdemokraten: Erst musste am Montagmorgen die Berliner Parteizentrale wegen eines verdächtigen Gegenstands in der Poststelle von der Polizei geräumt werden. Unter Sirenenalarm sammelte sich die Parteispitze auf dem Bürgersteig und konnte erst nach der Entwarnung ins Willy-Brandt-Haus zurückkehren. Zugleich hatte die SPD-Führung alle Hände voll zu tun, um die Verwirrung rund um die Verabschiedung des Wahlprogramms einzudämmen.

Nach knapp dreistündiger Beratung beschloss der Parteivorstand den Leitantrag für die Inhalte, mit denen SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz in den Wahlkampf ziehen soll. Der Antrag sieht etwa Entlastungen für kleine und mittlere Einkommen sowie...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×