Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

09.03.2016

11:03 Uhr

SPD und Gewerkschaften

Schulterschluss gegen die Bedeutungslosigkeit

VonFrank Specht, Klaus Stratmann

PremiumZwingen die miesen Umfragewerte zur Kurskorrektur? Die SPD und die Gewerkschaften kämpfen vor den Landtagswahlen für gemeinsame Interessen. Auch Parteichef Sigmar Gabriel entdeckt die „einfachen Leute“ wieder.

Politik für die „einfachen Leute“. picture alliance/dpa

SPD-Chef Gabriel, DGB-Vorsitzender Hoffmann (li.)

Politik für die „einfachen Leute“.

BerlinMit konkreten Wahlempfehlungen hält sich die IG Metall zurück. Wie die anderen Mitglieder im Deutschen Gewerkschaftsbund (DGB) versteht sie sich als parteipolitisch unabhängige Einheitsgewerkschaft.

Doch beim Vergleich der Parteiprogramme für die Landtagswahl in Baden-Württemberg macht die IG Metall keinen Hehl daraus, wo ihr Herz schlägt: Nur bei der SPD zeigt der Daumen in allen Politikfeldern nach oben. Das sei zwar „kein Wiederaufflammen einer alten Liebe“, erklärt IG-Metall-Bezirksleiter Roman Zitzelsberger. Aber bei Themen, die die Arbeitnehmer betreffenden, fänden sich wieder mehr Schnittmengen, „seit sich die SPD nicht mehr als bessere Union oder FDP verstehe“.

Die Sozialdemokratie und die Gewerkschaften –...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×