Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

25.02.2016

19:57 Uhr

Statistik

Was heißt eigentlich Mittelschicht?

VonSimone Wermelskirchen

PremiumVier Ökonomen, fünf Meinungen: Bis heute fällt es Wissenschaftlern schwer, sich auf eine Definition von Mittelschicht zu einigen. Dabei beziehen sich viele Studien auf dieselbe Basis.

Die Mittelschicht als Stütze des Staates. Imago

Steuererklärung

Die Mittelschicht als Stütze des Staates.

DüsseldorfReihenhaus am Stadtrand, der Kombi vor der Tür, Klavierunterricht für die ältere Tochter, Mathematiknachhilfe für den jüngsten Sohn, das ist das Klischeebild der deutschen Mittelschicht – bürgerlich, vielleicht ein wenig spießig, aber eben frei von finanziellen Ängsten.

Schon der griechische Philosoph Aristoteles wusste, warum die Mitte der Gesellschaft so wichtig ist. „Der Staat ist am besten verwaltet und regiert, in welchem der Mittelstand der zahlreichste ist“, sagte er. Und die Mittelschicht ist jener Teil einer Gesellschaft, der ökonomisch besonders leistungsfähig ist, fügen Wirtschaftsforscher wie Markus Grabka vom Deutschen Institut für Wirtschaftsforschung (DIW) in Berlin aus heutiger Sicht hinzu.

Dass...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×