Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

30.05.2015

09:54 Uhr

Stromnetze-Rückkauf

Zurück unter das kommunale Dach

VonJürgen Flauger

PremiumBundesweit kaufen Kommunen ihre Stromnetze zurück – und gehen hohe finanzielle Risiken ein. Das Beispiel Hamburg macht zwar Hoffnung, dass auch Gewinne zu erzielen sind. Doch zuverlässig sind die nicht.

Unterstützer der Initiative „Unser Hamburg – unser Netz“: Im Jahr 2013 entschieden Hamburgs Bürger über die Zukunft der Energienetze der Stadt. dpa

Volksentscheid Hamburger zu Energienetze

Unterstützer der Initiative „Unser Hamburg – unser Netz“: Im Jahr 2013 entschieden Hamburgs Bürger über die Zukunft der Energienetze der Stadt.

DüsseldorfEs waren große Worte, aber sie waren auch angemessen. „Mit dem Ding haben wir ein Stück weit Geschichte geschrieben“, jubelte Manfred Braasch, Chef der Hamburger Sektion des Bundes für Umwelt- und Naturschutz im September 2013. Braasch war damals auch Sprecher der Initiative „Unser Hamburg – unser Netz“– und hatte am Tag zuvor einen wirklich großen Sieg errungen. Das Bündnis aus Umwelt- und Verbraucherschützern setzte per Volksentscheid durch, dass sich der Hamburger Senat für einen Rückkauf der Energienetze einsetzen musste.

Es war ein Sieg David gegen Goliath. Auf der anderen Seite standen die bisherigen Betreiber, Vattenfall beim Strom- und Fernwärmenetz,...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×