Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

24.06.2015

21:44 Uhr

Studienfinanzierung

Fondsanbieter springen Studenten bei

VonBarbara Gillmann

PremiumEtliche Banken haben das Geschäft mit Studienkrediten aufgegeben. Doch es gibt innovative Alternativen, und die kommen von Fondsanbietern. Ein Problem aber bleibt die Finanzierung des Auslandsaufenthalts.

Studienkredite sind ein anspruchsvolles Geschäft. dpa

Treppe in der Bauhaus-Universität Weimar

Studienkredite sind ein anspruchsvolles Geschäft.

Berlin Der Markt für Studienkredite konsolidiert sich: Die Zahl der Angebote sinkt, der Marktführer KfW und der zweitwichtigste Anbieter, das Bundesverwaltungsamt, schließen mittlerweile rund 92 Prozent der jährlich knapp 60.000 neuen Kreditverträge ab, mit denen junge Menschen ihr Studium finanzieren. Das zeigt der neue Test des Centrums für Hochschulentwicklung (CHE), der dem Handelsblatt vorliegt.

Marktführer zu sein heißt allerdings nicht automatisch, auch das beste Angebot zu machen: Der Studienkredit der bundeseigenen Förderbank, den 2014 fast 35.000 Studenten aufgenommen haben, ist mit einem Zinssatz von 3,91 Prozent nicht gerade günstig. In der Bewertung des CHE landet das solide, aber etwas unflexible...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×