Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

23.12.2016

14:37 Uhr

Thomas de Maizière

Der Don Quijote der Berliner Politik

VonFrank Specht

PremiumEs hätte ein ruhiger Jahresausklang werden sollen für Bundesinnenminister Thomas de Maizière. Doch dann kam der Anschlag von Berlin. Und der 62-Jährige wird zur tragischen Figur des Antiterrorkampfs in Deutschland.

Hat er die Lage noch im Griff? AP

Thomas de Maizière

Hat er die Lage noch im Griff?

BerlinEs fühlt sich an wie ein Déjà-vu: Knapp ein Jahr liegen die Übergriffe der Silvesternacht von Köln jetzt zurück. Damals traten zwei Männer vor die entsetzte Nation, die sich eine Zeit lang gegenseitig die Schuld für den Kontrollverlust des Staates zuschoben: Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) und sein Amtskollege aus Nordrhein-Westfalen, Ralf Jäger (SPD).

Nun, nach dem schweren Anschlag in Berlin, machen beide Männer wieder keine gute Figur. Die Nation fragt sich, warum ein abgelehnter und krimineller Asylbewerber, der Behörden in NRW und Berlin als „Gefährder“ bekannt ist, trotzdem den Todes-Lkw in den Weihnachtsmarkt steuern konnte. Wenn er es...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×