Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

04.06.2015

17:31 Uhr

Vassiliadis zur CO2-Abgabe

„Handlungsspielräume werden immer enger“

VonKlaus Stratmann

PremiumMichael Vassiliadis, Vorsitzender der IG Bergbau, Chemie, Energie, erneuert seine Kritik an der Kohleabgabe. Im Interview erläutert er, welche Auswirkungen er befürchtet. Und was er von einer Atomstiftung hält.

Michael Vassiliadis kritisiert die Kohleabgabe. dpa

Chef der IG Bergbau

Michael Vassiliadis kritisiert die Kohleabgabe.

BerlinHerr Vassiliadis, Deutschland ist seit Jahren wirtschaftlich erfolgreich. Die Arbeitslosenzahlen sinken kontinuierlich, das Wachstum fällt höher aus als in vielen anderen europäischen Ländern. Geht das immer weiter so?

Vassiliadis: Ich mache mir große Sorgen, weil es uns momentan fast zu gut geht. Das mag paradox klingen, es hat aber einen sehr ernsten Hintergrund. Der schwache Euro, Niedrigzinsen und der Ölpreis verwischen Strukturprobleme. Es wird nach wie vor zu wenig investiert, wir haben uns aus einigen Zukunftstechnologien wie beispielsweise der Gentechnologie verabschiedet. Dazu kommt ein wachsender Mangel an Fachkräften. In der Energiepolitik sind Korrekturen überfällig, die Industrie und auch die...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×