Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

29.07.2015

17:28 Uhr

Volkskrankheiten

Die falsche Medizin

VonPeter Thelen

PremiumViele Patienten bekommen die Behandlung, die Ärzten und Kliniken das meiste Geld bringt, zeigt eine neue Studie der Barmer-Krankenkasse. Und nicht die, die am besten hilft.

Viele Behandlungen führen nicht dazu, dass es den Patienten besser geht. dpa

Untersuchung beim Arzt

Viele Behandlungen führen nicht dazu, dass es den Patienten besser geht.

BerlinVolkskrankheiten wie Rückenschmerzen, Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Fettleibigkeit sind in Deutschland weiter auf dem Vormarsch. Dabei endet die Leidensgeschichte von immer mehr Patienten im Krankenhaus: 218 von 1000 betroffenen Versicherten werden heute dort behandelt – ein Plus von sieben Prozent gegenüber 2006. Die Zahl der im Krankenhaus versorgten Patienten mit Rückenleiden ist zuletzt auf 415.000 pro Jahr gestiegen. Das bedeutet seit 2006 eine um demografische Effekte bereinigte Steigerung um 40 Prozent.

Allerdings stellen die Behandlungsergebnisse viele Patienten nicht zufrieden. Schuld sind dabei auch ökonomische Fehlanreize. Zu oft bekommen Patienten die Behandlung, die Ärzten und Kliniken das meiste Geld bringt – nicht...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×