Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

21.07.2016

06:00 Uhr

Vorstoß der IG Metall

Mehr Rente für alle

VonPeter Thelen

PremiumMit einem Paukenschlag startet die IG Metall die Rentendebatte. Die Gewerkschaft fordert die Rückabwicklung der Riester-Reformen – und langfristig mehr Geld. Die Kosten? Angeblich bezahlbar. Dennoch warnt die Wirtschaft.

Die Ministerin will im Herbst ihr Gesamtkonzept zur Rente vorlegen. dpa

Andrea Nahles

Die Ministerin will im Herbst ihr Gesamtkonzept zur Rente vorlegen.

BerlinDas könnte ein heißer Debattensommer um die nächste große Rentenreform werden. Während Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles noch auf Zeit spielt, hat am Mittwoch die IG Metall ein fertiges Reformkonzept auf den Tisch gelegt. Es dürfte vor allem die Regierungskoalition in Erklärungsnöte bringen. Denn Jörg Hofmann, Vorsitzender der mit 2,3 Millionen Mitgliedern immer noch mächtigsten deutschen Gewerkschaft, fordert nichts weniger als eine Radikalkur: die komplette Rückabwicklung der Riester-Reformen. Kurzfristig soll das gesetzliche Rentenniveau stabilisiert, langfristig wieder angehoben werden.

Zu Beginn des Jahrtausends hatte die rot-grüne Bundesregierung entschieden, das gesetzliche Rentenniveau schrittweise zu senken. Ziel war, den wegen der Alterung der Bevölkerung...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×