Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

22.06.2017

18:51 Uhr

Wahlkampfthema Wohnen

Ein Berg an Arbeit

VonSilke Kersting

PremiumDer Wohnungsmangel reicht mittlerweile weit über die Ballungszentren hinaus. Immobilienunternehmen haben mit immer komplexeren Regulierungen zu kämpfen. Nun haben auch die Parteien das Thema für sich entdeckt.

Der Wohnungsbau zieht an, aber es reicht nicht. dpa

Baustelle in Berlin

Der Wohnungsbau zieht an, aber es reicht nicht.

BerlinFür den SPD-Kanzlerkandidaten war der Auftritt beim Verbändebündnis Wohnungsbau in Berlin eine Gratwanderung. Schließlich führt mit Barbara Hendricks seit fast vier Jahren eine Sozialdemokratin das Bundesbauministerium. Mit durchwachsener Bilanz: Zwar wurde der Wohnungsbau angeschoben, aber die Dynamik reicht nicht aus. Zudem steigen die Mieten teilweise massiv. „Jährlich werden 70.000 Wohnungen zu wenig gebaut“, konstatiert Martin Schulz. „So kann es nicht weitergehen.“

Der SPD-Vorsitzende sieht das Thema Wohnungsbau als eines der wichtigsten innenpolitischen Themen. Man stehe noch immer vor einem Berg an Arbeit, sagte er beim Wohnungsbautag in der bayerischen Landesvertretung in Berlin.

Es gehe schlicht und ergreifend...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×