Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

12.01.2016

17:55 Uhr

Wettbewerbsexperte Zimmer zu Tengelmann

„Das ist nicht im Sinne der Volkswirtschaft“

VonDana Heide

PremiumWettbewerbshüter kritisieren die Entscheidung von Wirtschaftsminister Gabriel, die Fusion von Edeka und Tengelmann zu erlauben. Daniel Zimmer, Chef der Monopolkommission, findet im Interview deutliche Worte.

Ehemaliger Chef der Monopolkommission. imago/IPON

Daniel Zimmer

Ehemaliger Chef der Monopolkommission.

BerlinBundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) hat die Fusion der Supermarktketten Edeka und Tengelmann unter Auflagen abgesegnet und sich damit über eine Entscheidung des Bundeskartellamtes hinweggesetzt. Im Gespräch mit dem Handelsblatt kritisiert Daniel Zimmer, Vorsitzender der Monopolkommission, die Entscheidung des Ministers scharf.

Herr Zimmer, wie bewerten Sie die Entscheidung von Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel?
Sie hat mich überrascht. Der Entscheidungsentwurf betont sehr deutlich die Beschäftigungsinteressen. So wie die Erlaubnis jetzt aussieht, nimmt Wirtschaftsminister Gabriel keine Rücksicht auf die Schwächung des Wettbewerbs, die mit einer Fusion der Supermarktketten einhergehen würde. Aus Sicht der Monopolkommission ist die vom Minister demgegenüber betonte beschäftigungssichernde Wirkung seiner...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×