Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

30.12.2015

09:04 Uhr

Wird der Mindestlohn angehoben?

Die große Versuchung

VonFrank Specht

PremiumKaum ist der Mindestlohn eingeführt, wollen manche ihn schon wieder erhöhen. In der Kommission, die darüber entscheidet, wird bereits heftig gerungen. Gewerkschaftsvertreter halten zehn Euro für angemessen.

Weil die tariflichen Gehälter seit Einführung des Mindestlohns beträchtlich gestiegen sind, fordern Gewerkschaftsvertreter eine Erhöhung. Doch das Gremium ist gespalten. dpa

Steigende Tariflöhne

Weil die tariflichen Gehälter seit Einführung des Mindestlohns beträchtlich gestiegen sind, fordern Gewerkschaftsvertreter eine Erhöhung. Doch das Gremium ist gespalten.

BerlinDie Schlacht galt gerade als geschlagen: Diejenigen, die den Mindestlohn schon immer haben wollten, bekamen ihn per Gesetz vor genau einem Jahr. Zum 1. Januar 2015 hat Arbeitsministerin Andrea Nahles die Mindestlohngrenze von 8,50 Euro eingeführt. Und diejenigen, die darin einen ordnungspolitischen Sündenfall erster Güte sahen, die vor einem schädlichen Eingriff in den Arbeitsmarkt warnten, übten lautstark Kritik – ohne an der Lage am Ende noch etwas ändern zu können. Der Streit schien sich zu legen.

Doch nun das: Bis Mitte 2016 muss eine Mindestlohnkommission entscheiden, ob die Lohnuntergrenze ab 2017 angepasst wird. Und schon jetzt ist klar, dass...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×