Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

21.06.2016

17:54 Uhr

Wirtschaftstag der CDU

Die letzten Erben Erhards

VonThomas Sigmund, Daniel Delhaes

PremiumDie Rente mit 63 oder der Mindestlohn: Unternehmen fühlen sich von der rot-schwarz Bundesregierung gebeutelt – und sehnen sich nach einem klaren wirtschaftspolitischen Kurs. Von der Union sind sie enttäuscht.

Die Sehnsucht nach einer Neuauflage eines schwarz-gelben Bündnisse scheint daher in der Wirtschaft groß.

Angela Merkel

Die Sehnsucht nach einer Neuauflage eines schwarz-gelben Bündnisse scheint daher in der Wirtschaft groß.

BerlinEs steht nicht gut um die Soziale Marktwirtschaft. Werner Bahlsen, Familienunternehmer und Präsident des CDU-nahen Wirtschaftsrats, sprach hinter verschlossenen Türen beim Wirtschaftstag am Dienstag Klartext: Mehr als die Hälfte der Deutschen zweifelten an der Marktwirtschaft, die der Ökonom und Wirtschaftsminister Ludwig Erhard prägte und mit der die Deutschen vor 60 Jahren einen unglaublichen Aufschwung erlebten.

Gewinnstreben und soziale Verantwortung würden heute nicht mehr ausbalanciert, kritisierte Bahlsen. Manager trügen Verantwortung, mahnte er und bezeichnete übertriebene Boni-Zahlungen wie bei VW als „des Teufels“. Bahlsen warb für den ehrbaren Kaufmann als Maß aller Dinge.

Zwei Tage vor der Abstimmung über den...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×