Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

24.04.2017

15:45 Uhr

Ergebnis der Präsidentschaftswahlen

Großreinemachen in Frankreich

VonThomas Hanke

PremiumDie Franzosen haben die bisherigen Säulen der Republik, Konservative und Sozialisten, als morsche Stützen entsorgt. Nun liegt die Hoffnung im Kampf gegen Nationalismus und für Europa auf Emmanuel Macron. Eine Analyse.

Eine regionale Tageszeitung in Henin-Beaumont zeigt die beiden Sieger des ersten Wahlgangs auf der Titelseite. dpa

Schlagzeile nach der Präsidentschaftswahl in Frankreich

Eine regionale Tageszeitung in Henin-Beaumont zeigt die beiden Sieger des ersten Wahlgangs auf der Titelseite.

Einmal durchfegen, bitte: Frankreichs sprichwörtlich rebellisches Volk hat am Sonntag zum Großreinemachen in der Politik aufgerufen. Die bisherigen Säulen der Republik, Konservative und Sozialisten, hat es als morsche Stützen entsorgt. Wer in Europa jetzt immer noch nicht versteht, dass die Wähler von ihren Beauftragten spürbare Resultate erwarten statt Sitzfleisch und Ideologie und dass sie Selbstbedienung und Mangel an politischer Moral nicht mehr tolerieren, der wird wie in Frankreich bald auf der politischen Guillotine landen.

Der erste Platz des jungen, kaum erfahrenen Quereinsteigers Emmanuel Macron bedeutet aber noch sehr viel mehr. Seit dem Brexit-Votum der Briten, dem Fast-Erfolg der Ultrarechten in...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×