Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

20.04.2017

19:15 Uhr

Frankreich

Die Wahl der Angst

VonThomas Hanke, Andrea Cünnen

PremiumFrankreich wählt am Sonntag einen neuen Präsidenten. Extremisten von links oder rechts könnten es in die Stichwahl schaffen. Die Furcht vor der Globalisierung hat auch den französischen Wählern arg zugesetzt.

Wie gefährdet ist Europa? dpa

Die Trikolore vor dem Eiffelturm

Wie gefährdet ist Europa?

Paris/FrankfurtAusgerechnet die Franzosen könnten der europäischen Einigung den Todesstoß versetzen. Ein Sieg der rechtsextremen Marine Le Pen oder ihres linken antieuropäischen Glaubensgenossen Jean-Luc Mélenchon an diesem Sonntag und bei der Stichwahl zwei Wochen später könnte das Ende der EU bedeuten, denn beide wollen den Austritt Frankreichs. Der Sieg eines der beiden Isolationisten ist eher unwahrscheinlich, aber auch nicht unmöglich. Die vier bestplatzierten Kandidaten liegen unmittelbar vor der Abstimmung viel enger beisammen als zum Start des Wahlkampfs.

Die Finanzmärkte sehen das Extremismusrisiko, das zeigt die Verdoppelung der Renditeaufschläge auf französische Staatsanleihen seit November. Doch das wahre Ausmaß des Problems erfassen...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×