Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

24.04.2017

16:57 Uhr

Macrons Vertrauter Richard Ferrand

Hölzern, aber wirksam

VonThomas Hanke

PremiumDer Wahl-Bretone Richard Ferrand gehört zur engsten Mannschaft von Präsidentschaftskandidat Emmanuel Macron. Er versteht es, Menschen für seine Positionen zu gewinnen – und wird schon als Frankreichs neuer Premier gehandelt.

Der Erste, der sich Macron anschloss. AFP; Files; Francois Guillot

Richard Ferrand

Der Erste, der sich Macron anschloss.

ParisSein Büro liegt im sechsten Stock des Wahlkampf-Hauptquartiers von Emmanuel Macron. Da, wo die führenden Köpfe sich eingenistet haben, meist Männer. Richard Ferrand ist zwar nicht der Kampagnenmanager von Macron, den gibt es nicht: Denn der 39-Jährige vertraut auf ein großes Team. Aber Ferrand bringt verschiedene Fähigkeiten ein: Er ist ein guter Organisator, kennt die Parlamentsarbeit in- und auswendig – und hat Erfahrung in der Privatwirtschaft.

Macron hat dem 54-Jährigen den Posten des Generalsekretärs seiner Bewegung „En Marche!“ anvertraut. Und die Leitung der Kommission, die über die Auswahl der Kandidaten für die Wahl zur Nationalversammlung entscheidet. Beides erfordert volles...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×