Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

13.07.2017

18:14 Uhr

Achse zwischen Deutschland und Frankreich

Freunde rüsten auf

VonThomas Hanke, Jan Hildebrand

PremiumGroße Worte und Treueschwüre ist man gewohnt im deutsch-französischen Verhältnis. Doch nun präsentierten Merkel und Macron in Paris eine gemeinsame Agenda – vor allem zu Verteidigungsprojekten.

Das deutsch-französische Duo will Europa in eine neue, gemeinsame Zukunft führen. Reuters

Merkel zu Gast bei Macron

Das deutsch-französische Duo will Europa in eine neue, gemeinsame Zukunft führen.

Paris, Berlin Beim gemeinsamen Ministerrat am Donnerstag in Paris zeigten Bundeskanzlerin Angela Merkel und Frankreichs Staatspräsident Emmanuel Macron, dass sie auch zusammen arbeiten können. Die neue deutsch-französische Teamfähigkeit bezieht sich auch auf heikle Themen wie die Verteidigung.

Merkel war schon am Vortag aus Triest kommend in Paris eingetroffen. Macron und seine Mitarbeiter waren der Einfachheit halber im Airbus der Luftwaffe mitgeflogen. Die gemeinsame Reise bot Zeit für weitere Gespräche, und am nächsten Tag hörte man überraschend lobende Worte von den Franzosen über Komfort und Modernität des deutschen Jets. Die gemeinsame Pressekonferenz der beiden Chefs und die Abschlussdokumente, die sie vorgelegt...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×