Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

10.06.2015

07:36 Uhr

Al-Rabiah

„Wir setzen auf deutsche Investoren“

VonMathias Brüggmann

PremiumAcht Milliarden Euro aus Deutschland investiert, aber es könnte mehr sein: Der saudische Industrieminister Al-Rabiah will auf seiner Berlin-Reise Investoren locken. Die niedrigen Ölpreise erfordeten ein Umdenken.

Saudi-Arabiens Industrieminister sagt, sein Land schaue „weit über das Petro-Zeitalter hinaus“. picture alliance/dpa

Tawfiq Al-Rabiah

Saudi-Arabiens Industrieminister sagt, sein Land schaue „weit über das Petro-Zeitalter hinaus“.

RiadDen großen Umbau des Kabinetts durch Saudi-Arabiens neuen König Salman hat Tawfiq Fawzan Al-Rabiah politisch überlebt. Denn der junge Industrieminister gehört zu den Reformern in der größten Volkswirtschaft am Golf. Als Minister für Industrie und Handel ist der ehemalige Junior-Professor der King Saud University und anerkannte IT-Experte auch Herr über die Saudi Industrial Property Authority (MODON). Sie kontrolliert 36 saudische Industriestädte, die mit ihren Projekten den wirtschaftlichen Umbau des wichtigsten Ölförderlandes der Welt steuern.

Herr Minister, Saudi-Arabien müsste doch als größter Förderstaat im Opec-Ölkartell massiv unter dem Verfall des Rohölpreises leiden. Wie schlägt das auf die saudische Wirtschaft durch?

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×