Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

08.10.2015

17:43 Uhr

Analyse von Paul Welfens

Wie TTIP dem Handel hilft

VonPaul Welfens

PremiumWenn es um TTIP geht, herrscht enorme Verwirrung. Neue Analysen zeigen ganz deutlich: Das Transatlantische Handelsabkommen wird zu mehr Einkommen führen. Niemand mit Verantwortungssinn kann dagegen sein.

DüsseldorfIn der Diskussion um die transatlantische Handelsliberalisierung – TTIP in der US-Abkürzung – gibt es eine enorme Verwirrung bei Fakten und Perspektiven. Die Handelsliberalisierung wird bei EU/USA zu mehr Handel, Spezialisierungsgewinnen und Innovationsimpulsen führen. Tatsächlich sind höhere Einkommensgewinne zu erwarten, als die TTIP-Studie der Kommission nahelegt: nämlich 0,4 Prozent bei den USA und 0,5 Prozent bei der EU im Fall einer breiten Handelsliberalisierung.

Neuere Analysen zeigen, dass die Studie der Kommission die Einkommenseffekte unterschätzt, weil sie insbesondere die Verbindung von Handels- beziehungsweise Direktinvestitionseffekten und Innovationsdynamik nicht betrachtet. Man kann der Studie aber immerhin entnehmen, dass bei einem Abbau der...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×