Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

09.06.2015

20:00 Uhr

Arabisch-Deutscher Wirtschaftskongress

Der Lockruf des Golfs

VonMathias Brüggmann

PremiumDie Golfstaaten sind weltweit der drittgrößte Abnehmer für Waren aus Deutschland. Der Arabisch-Deutsche Wirtschaftskongress in Berlin lotet Investitionsmöglichkeiten aus. Aber auch andere Wettbewerber werden aktiver.

Das Emirat hegt den Wunsch nach langfristiger Partnerschaft auf Augenhöhe. dpa

Doha, Katars Hauptstadt im Morgennebel

Das Emirat hegt den Wunsch nach langfristiger Partnerschaft auf Augenhöhe.

Berlin Ungeachtet aller politischen Umbrüche in der arabischen Welt bleibt die Golfregion ein großer Wachstumstreiber für die deutsche Wirtschaft. Richtung Saudi-Arabien etwa stiegen die deutschen Exporte von Januar bis April zum Vorjahreswert um sieben Prozent.

Das Handelsvolumen zwischen Deutschland und den arabischen Ländern hat sich in den vergangenen zwölf Jahren auf etwa 50 Milliarden Euro mehr als verdoppelt. Damit sind die Golfstaaten weltweit die drittgrößten Abnehmer für deutsche Waren und Dienstleistungen außerhalb der EU.

Das ist Saudi-Arabien

Wüstenstaat

Saudi-Arabien ist mit den für Muslime bedeutenden Städten Mekka und Medina die Geburtsstätte des Islam. Seit 1932 wird der Wüstenstaat auf der Arabischen Halbinsel von der Familie Al-Saud als absolute Monarchie geführt.

Wahhabismus

Die Scheichs haben mit dem Wahabismus eine konservative Auslegung des Islams im Land etabliert und vor allem Frauen mit strengen Regeln belegt. So ist Saudi-Arabien das einzige Land der Welt, in dem Frauen nicht Auto fahren dürfen.

Sunniten in der Mehrheit

In dem Land leben nach Angaben der Uno rund 27 Millionen Menschen, ein Drittel von ihnen sind Gastarbeiter. Die Mehrheit der Saudis sind sunnitische Muslime. Im Osten des Landes lebt eine schiitische Minderheit, die jedoch immer wieder Repressalien ausgesetzt ist. Sunniten sprechen ihnen ab, wahre Muslime zu sein.

Große Staatsreserven

Als größter Produzent unter den Erdöl-Staaten (Opec) kann das Königreich einen großen Reichtum vorweisen. Die Staatsreserven werden auf 750 Milliarden US-Dollar geschätzt.

„Unsere Handelszahlen sind trotz aller ernsten Herausforderungen weiter sehr solide“, sagte Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) zur Eröffnung des Arabisch-Deutschen Wirtschaftsforums in Berlin. Inzwischen geht es um...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×