Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

08.03.2018

19:30 Uhr

Auf dem Weg zur Internet-Supermacht

Pekings Digital-Plan – Wie China die Technologie-Vorherrschaft übernehmen will

VonJens Münchrath, Sha Hua, Stephan Scheuer

PremiumDie Volksrepublik strebt die Vorherrschaft über die wichtigsten Technologien an. Mit Staatsinterventionen und Milliardeninvestitionen könnte das zunehmend autoritär regierte Land dieses Ziel tatsächlich erreichen. Was hat der Westen entgegenzusetzen?

Es ist Montag, Vormittag Pekinger Ortszeit. Der Volkskongress, jene Veranstaltung in der Großen Halle des Volkes am Platz des Himmlischen Friedens, bei der China einmal jährlich Demokratie simuliert, hat soeben seine Tore geöffnet.

3.000 Delegierte starren ebenso gelangweilt wie diszipliniert auf die Bühne, wo Ministerpräsident Li Keqiang seinen Vortrag hält. Wo geklatscht werden soll, klatschen die Abgeordneten, wo Stille angebracht ist, schweigen die Delegierten.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.

Kommentare (3)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Herr Lothar Bitschnau

09.03.2018, 09:57 Uhr

Schade, daß so eine spannende, interessante Recherche und Analyse nur
Abonennten zugänglich ist.

Herr Torsten Eckert

09.03.2018, 17:21 Uhr

Schließe mich dem Feedback von Hr. Bitschnau an.
Sie könnten diesen Artikel am Wochenende auch für Nichtabonnenten zugänglich machen.

Herr Christian Faust

12.03.2018, 09:09 Uhr

Ich finde es absolut inakzeptabel, dass der Daimler CEO einen Kniefall vor den Chinesen macht. Der Westen muss nun bekennen, wieviel ihm der freie Geist wert ist. Ich lehne Geschäfte mit dem Terrorstaat China ab, auch wenn uns das Wohlstand kostet. China stellt mit dem Ziel der Weltmacht 2050 eine weit größere Gefahr dar als Donald Trump. Aber solange dem Westen sein Wohlstand mehr wert ist als der freie Geist wird nichts China aufhalten bis auf vielleicht China selbst. Das ist zumindest meine Hoffnung.
Dipl. - Ing. Christian Faust

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×