Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

15.07.2015

15:52 Uhr

Auslandsreise

Steinmeier besucht Kuba – aber nicht die Castros

VonKlaus Ehringfeld

PremiumEs ist eine historische Auslandsreise: Frank-Walter Steinmeier besucht als erster deutscher Außenminister Kuba. Er ist bereits der dritte EU-Vertreter in diesem Jahr. Die Wirtschaft hofft auf wertvolle Impulse.

Kuba bereitet sich auf Touristen vor

Für Infrastruktur: „Wir brauchen deutsche Unternehmen“

Kuba bereitet sich auf Touristen vor: Für Infrastruktur: „Wir brauchen deutsche Unternehmen“

Ihr Browser unterstützt leider die Anzeige dieses Videos nicht.

Mexiko-Stadt, HavannaEs ist ein historischer Besuch, den Außenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD) am Donnerstag in Havanna beginnt. Noch nie war ein bundesdeutscher Außenamtschef im revolutionären Kuba. Überhaupt ist ein deutscher Ressortchef zuletzt zur Jahrtausendwende auf der Karibikinsel gewesen.
Die damaligem Minister Heidemarie Wieczorek-Zeul (SPD, Entwicklung) und Werner Müller (Wirtschaft) stellten sich 2000 und 2001 vor, damals noch bei Präsident Fidel Castro. Danach haben sich die Beziehungen zwischen Deutschland und Kuba und die der gesamten Europäischen Union und der Insel merklich abgekühlt. Das will Steinmeier jetzt ändern. „Nach jahrzehntelangem Stillstand wissen Deutsche und Kubaner nicht viel voneinander“, sagte er vor...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×