Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

06.10.2017

19:37 Uhr

Banco Sabadell folgt Caixabank

Banken und Unternehmen verlassen Katalonien

VonSandra Louven

PremiumNach Banco Sabadell verlegt in Spanien auch Caixabank seine Zentrale in eine andere Region. Unternehmen der Energieversorger Gaz Natural folgen. Die katalanische Regierung bringt das in Bedrängnis.

Das Geldhaus verlegt seine Banklizenz in die Regionen außerhalb Kataloniens, um weiter seinen Sitz in einem EU-Mitgliedsland zu haben. Reuters, Sascha Rheker

Caixabank

Das Geldhaus verlegt seine Banklizenz in die Regionen außerhalb Kataloniens, um weiter seinen Sitz in einem EU-Mitgliedsland zu haben.

MadridDie Angst vor einer möglichen Unabhängigkeitserklärung Kataloniens hat auch die zweite katalanische Bank, Caixabank, dazu veranlasst, ihre Zentrale in eine andere Region Spaniens zu verlegen. Am Donnerstag hatte bereits Banco Sabadell beschlossen, den Hauptsitz von Sabadell, südlich von Barcelona, nach Alicante zu verlagern. Rund ein halbes Dutzend weitere Unternehmen bereiten ähnliche Schritte vor.

Der Grund: Sollte Katalonien sich tatsächlich zum eigenen Staat erklären, würde der nicht mehr Mitglied der Europäischen Union sein. Das bedeutet für die Banken, dass sie nicht mehr in den Zuständigkeitsbereich der Europäischen Zentralbank (EZB) fallen und keinen Zugriff mehr auf deren Liquidität hätten. Die Folgen...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×