Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

09.03.2016

19:00 Uhr

Brexit-Folgen

Die Angst der Londoner City

PremiumAm 23. Juni stimmen die Briten über den EU-Verbleib ab. Londons Finanzbranche fürchtet erhebliche Schäden, sollten sie sich tatsächlich für den Brexit entscheiden. Das wäre eine Hiobsbotschaft für die gesamte Wirtschaft.

Ein Exodus aus der Londoner City wäre eine Hiobsbotschaft für die gesamte britische Wirtschaft. Reuters

Londoner Finanzdistrikt

Ein Exodus aus der Londoner City wäre eine Hiobsbotschaft für die gesamte britische Wirtschaft.

FrankfurtJamie Dimon, der Chef des US-Bankriesen JP Morgan, ist dafür bekannt, dass er Klartext spricht, und so nahm er auch kein Blatt vor den Mund, als er vor kurzem der „Financial Times“, dem Zentralorgan der Londoner City, einen Besuch abstattete: „Massive Verwerfungen“ erwartet Dimon für die Finanzbranche auf der Insel, sollten sich die Briten am 23. Juni tatsächlich für den Ausstieg aus der EU entscheiden. Das jahrzehntelange Wachstum der internationalen Banken in London würde zunichtegemacht, und die Institute würden über ganz Europa und den Rest der Welt verstreut.

Nicht nur JP Morgan hat bereits damit gedroht, Ressourcen aus...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×