Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

16.07.2015

13:53 Uhr

Cecilia Malmström

„Optimismus ist Pflicht“

VonThomas Ludwig, Matthias Streit

PremiumCecilia Malmström ist EU-Handelskommissarin. Im Interview spricht sie über die Verzögerungen beim Freihandelsabkommen TTIP, die Kritik aus der Bevölkerung und die möglichen positiven Effekte für Griechenland.

„Es gibt heute in der Tat viel Dissens.“ CommonLens

EU-Handelskommissarin Cecilia Malmstroem

„Es gibt heute in der Tat viel Dissens.“

BrüsselDas Berlaymont-Gebäude, Heimat der Europäischen Kommission. Im Flur des elften Stockwerks verschlingt ein langer, grauer Aktenschrank die Wände. Monotonie pur. Vor dem Büro von Cecilia Malmström, der EU-Handelskommissarin, schreit eine rote Couchgarnitur förmlich dagegen an. Das gibt einen Vorgeschmack auf das Arbeitsreich dahinter: Gelbes Regal, runde Sitzhocker und Familienbilder. Willkommen bei einer Zweckoptimistin.

Frau Kommissarin, zwei Jahre liegen hinter uns. Die 10. Verhandlungsrunde läuft. Doch noch immer ist beim Transatlantischen Freihandelsabkommen TTIP kein Durchbruch in Sicht. Was läuft schief?
Nichts läuft schief. Verhandlungen wie diese setzen jede Menge technische Arbeit voraus. Schließlich müssen wir zum Beispiel ausloten, was genau...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×