Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

26.10.2016

12:40 Uhr

Ceta-Fiasko

Freihandel ohne Freunde

VonJens Münchrath

PremiumMit dem Fiasko um das Freihandelsabkommen mit Kanada blamiert sich Europa nicht nur, es stellt die jahrzehntelang erfolgreiche Handelspolitik infrage. Auch TTIP wird nun nicht mehr durchzusetzen sein. Eine Analyse.

Die Freihandelsvereinbarung gilt als das beste und fortschrittlichste, das die EU ausgehandelt hat. AFP; Files; Francois Guillot

Protest gegen Ceta-Abkommen

Die Freihandelsvereinbarung gilt als das beste und fortschrittlichste, das die EU ausgehandelt hat.

Es gab einmal einen Traum. Europa, jener Kontinent mit einer Vielzahl von Kleinstaaten und einer überschaubaren Zahl mittelgroßer Mächte, schließt sich zusammen, um sich in einer zunehmend komplexen Welt behaupten zu können. Europa gab sich einen gemeinsamen Markt, um mit den immer stärker werdenden Großmächten ökonomisch mithalten zu können. Es ließ die Grenzen für Menschen, Waren und Kapital fallen, um langfristig nicht nur mehr, sondern auch einen einheitlichen Wohlstand zu schaffen. Europa gab sich schließlich eine gemeinsame Währung, um innerhalb und außerhalb des Binnenmarkts einfacher und vor allem verlässlicher Handel treiben zu können.

Ein globales Vorbild für Offenheit, Freiheit und...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×