Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

15.02.2017

18:34 Uhr

Ceta-Zustimmung dank Trump

Auf dem Weg zu mehr Freihandel

VonTill Hoppe, Dana Heide, Heike Anger

PremiumDie protektionistischen Tendenzen von US-Präsident Donald Trump verhelfen den Befürwortern von Handelsabkommen zu mehr Zuspruch. Das könnte bei der Ratifizierung des Ceta-Abkommens zwischen EU und Kanada helfen.

Demonstranten protestieren in Straßburg gegen CETA, während das Europaparlament für das umstrittene Handelsabkommen stimmt. dpa

Proteste gegen CETA

Demonstranten protestieren in Straßburg gegen CETA, während das Europaparlament für das umstrittene Handelsabkommen stimmt.

Berlin, StraßburgDie Demonstranten, sie sind wieder da. Rund hundert Aktivisten haben sich am Mittwochmorgen vor dem Eingang zum Europaparlament in Straßburg versammelt. Sie schwenken die bekannten Schilder wie „Verkauft nicht eure Demokratie!“, auch das aufblasbare trojanische Pferd mit der Aufschrift „Stop Ceta!“ fehlt nicht. Verhindern können sie jedoch nicht, dass das EU-Parlament wenig später mit eindeutiger Mehrheit für das europäisch-kanadische Freihandelsabkommen Ceta stimmen wird.

Die Requisiten des Protests mögen zwar noch dieselben sein, doch etwas Grundlegendes hat sich verändert. Die Stimmung ist nicht mehr die gleiche wie im Herbst, auf dem Höhepunkt der Protestwelle gegen das Freihandelsabkommen mit Kanada:...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×