Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

15.05.2015

10:57 Uhr

China

„Innovationen sind jetzt Pflicht“

VonHans-Jürgen Jakobs, Frank Sieren

PremiumLernen von Deutschland, will der Parteisekretär von Hunan. Der Politiker berichtet von seinem ersten Besuch auf dem Oktoberfest und spricht im Handelsblatt-Interview die Übernahmepläne chinesischer Firmen in Deutschland.

Handelsblatt on Tour, Chinareise, China, Reise, Handelsblatt, Leserreise, Leser, 2015,  Xu Shousheng, Parteisekretär der Provinz Hunan

Parteisekretär Xu Shousheng

Mehr als 100 deutsche Unternehmen haben sich in Hunan niedergelassen. Nun kommt auch noch VW.

Quelle: Alan Grillo Spina für Handelsblatt

PekingEine Park-Idylle wie bei einem amerikanischen Golf-Klub, Members only. Hier, mitten in der Sieben-Millionen-Metropole Changsha, sitzt die mächtige Parteiführung der neuen Boom-Provinz Hunan. Parteisekretär Xu Shousheng ist pünktlich. Er nimmt sich viel länger als geplant Zeit. Nach 90 Minuten Interview plus Gruppenbild fährt er lächelnd in seinem schwarzen Dienstwagen, Marke Audi, davon.

VW hat 1,6 Milliarden US-Dollar in Ihrer Provinz investiert – so viel wie noch nie in ein chinesisches Werk. Wie haben Sie das geschafft? Ist das ein Geschenk aus Peking?
Das ist der Zusammenarbeit zwischen dem Joint Venture Shanghai Volkswagen und der Provinz Hunan zu verdanken....

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×