Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

12.12.2016

12:34 Uhr

Chinas Kampf gegen Kapitalflucht

Rauer Wind aus Peking

VonStephan Scheuer

PremiumEuropas Firmen stehen vor schwierigen Zeiten in China: Im Kampf Pekings gegen die zunehmende Kapitalflucht ins Ausland könnten die Schranken für die Auszahlung von Dividenden erst der Anfang sein. Eine Analyse.

Deutschlands Unternehmer müssen sich auf schwierigere Zeiten in China einstellen. dpa

Continental-Mitarbeiter in Hefei

Deutschlands Unternehmer müssen sich auf schwierigere Zeiten in China einstellen.

Deutsche Firmen sind mitten in Chinas Kampf gegen die Kapitalflucht geraten. Auf der einen Seite sperrt Peking die Firmengewinne ein, um Kapital im Land zu halten. Auf der anderen Seite will die Volksrepublik neue Branchen für internationale Investoren öffnen, um mehr Geld ins Land zu locken. Klar ist: Deutschlands Unternehmer müssen sich auf schwierigere Zeiten in China einstellen.

Für Geschäftsleute ist es ein Horrorszenario, das gerade in der zweitgrößten Volkswirtschaft der Welt Realität zu werden scheint: Nachdem über Jahrzehnte Geld aus Deutschland nach China geflossen ist, um das Geschäft aufzubauen und Produkte zu verkaufen, lassen sich plötzlich die Gewinne nicht...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×