Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

17.05.2017

16:20 Uhr

Das Prinzip Trump

Allein auf sich gestellt

VonThomas Jahn

PremiumEin Fehltritt, ein Bauernopfer – so regiert Donald Trump. Wer das als Dilettantismus abtut, liegt falsch. Er agierte in seiner Geschäftskarriere ganz ähnlich. Es wird bald einsam um den Präsidenten werden. Ein Kommentar.

Wer sich für ihn einsetzt, riskiert seine Reputation. Reuters

Donald Trump

Wer sich für ihn einsetzt, riskiert seine Reputation.

Sean Spicer wird für vieles in Erinnerung bleiben. Der Pressesprecher des Weißen Hauses beschimpfte gekonnt die Medien, sah dabei mit weißem Einstecktuch tadellos aus. Vor einer Woche machte der Wachhund aber einen ganz anderen Eindruck. Gerade hatte Donald Trump den FBI-Chef James Comey gefeuert. Drei Stunden lang versteckte sich Spicer in seinem Pressebüro, später laut der „Washington Post“ in der Dunkelheit gar einige Zeit in der Nähe einer Hecke im Garten des Weißen Hauses, um der Reporterschar zu entkommen.

Sicherlich, Spicer hat es nicht leicht. Sein Chef entscheidet aus dem Handgelenk, liest Briefings nicht oder oberflächlich, widerspricht seinen eigenen Leuten...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×