Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

17.01.2017

11:07 Uhr

Deutschland-Chef von Egon Zehnder

„Brexit und Trump – das sind keine Betriebsunfälle“

VonKirsten Ludowig

PremiumMichael Ensser leitet das Deutschland-Geschäft von Egon Zehnder, dem Marktführer unter den Headhuntern. Im Interview spricht er über ethische Unternehmensführung, die Gefahr durch Populisten und übers Auswandern.

„Hinter jedem starken CEO steht ein erstklassiges Spitzenteam.“ PR

Michael Ensser

„Hinter jedem starken CEO steht ein erstklassiges Spitzenteam.“

DavosMichael Ensser leitet das Deutschland-Geschäft von Egon Zehnder, dem Marktführer unter den Headhuntern in der Republik. Der 52-Jährige pflegt Kontakte zu den CEOs und Managern von Dax-Konzernen und traditionsreichen Mittelständlern sowie zu High Potentials. Im Geschäftsjahr 2015/16 haben die 55 Berater einen Umsatz von 89 Millionen Euro erzielt. Weltweit beschäftigt Egon Zehnder mehr als 400 Berater, die sich auf 69 Büros in 41 Ländern verteilen.

Herr Ensser, das Thema des diesjährigen Weltwirtschaftsforums, das am Dienstag in Davos beginnt, lautet „Responsive and Responsible Leadership“. Was genau verstehen Sie darunter?
Damit thematisiert Davos richtigerweise eine Haltung, die Spitzenmanager in der heutigen...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×