Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

26.05.2015

20:00 Uhr

Debatte zur stillen Revolution

Digitale Souveränität statt Lethargie

VonMartina Koederitz

PremiumStaaten, Unternehmen und Bürger sollten die Chancen der digitalen Revolution nutzen. Das Neue darf man nicht abwürgen, sonst hat man schnell das Nachsehen.

Die Digitalisierung ist für Unternehmen eine große Chance. dpa

Mit dem Table die Produktion überwachen

Die Digitalisierung ist für Unternehmen eine große Chance.

Früher war es der Hofnarr, der dem König die Wahrheit sagte und ihm den Spiegel vorhielt. Heute ist es allen möglich, mit Verantwortlichen aus Wirtschaft und Politik Klartext zu reden. Die digitale Welt vernetzt uns alle miteinander – jederzeit und überall.

Mit wenigen Klicks erfahren wir zu jedem x-beliebigen Thema die Meinung von Nachbarn, Kollegen, Geschäftspartnern, Politikern oder Prominenten. Mit wenigen Klicks können wir uns mit anderen vernetzen und gemeinsamen Interessen nachgehen. Möglichkeiten hierzu gibt es in der sozialen Welt von Facebook, Twitter & Co. zuhauf.

Seit vier Jahren ist sieVorsitzende der Geschäftsführung von IBM Deutschland. Die 51-jährige Betriebswirtin ist in der über 100-jährigen Geschichte des US-Computerkonzerns in Deutschland die erste Frau in der Geschäftsführung. Pressebild

Managerin Martina Koederitz

Seit vier Jahren ist sieVorsitzende der Geschäftsführung von IBM Deutschland. Die 51-jährige Betriebswirtin ist in der über 100-jährigen Geschichte des US-Computerkonzerns in Deutschland die erste Frau in der Geschäftsführung.

So weit, so einfach, doch die Digitalisierung hat noch eine weitere Dimension: Sie...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×