Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

29.11.2016

06:00 Uhr

Deutschlands G20-Vorsitz

Die Agenda der Kanzlerin

VonMartin Greive, Jan Hildebrand

PremiumAm Donnerstag übernimmt Deutschland den Vorsitz der G20-Staaten. Angela Merkel will die Partner auf Strukturreformen und die Bekämpfung von Fluchtursachen einschwören. Aber wird der neue US-Präsident da mitspielen?

Für ein Jahr Vorsitzende der G20. dpa

Bundeskanzlerin Angela Merkel

Für ein Jahr Vorsitzende der G20.

BerlinEs wirkt wie ein Geschenk für Angela Merkel: Am Donnerstag übernimmt Deutschland für ein Jahr die Präsidentschaft in der Gruppe der wichtigsten Industrie- und Schwellenländer (G20). Kurz vor der Bundestagswahl wird die Kanzlerin im Juli 2017 die Mächtigen der Welt in Hamburg empfangen. Doch was lange nach einem prestigeträchtigen Event aussah, wird angesichts des Brexits und eines neuen US-Präsidenten zu einer Bewährungsprobe.

Das macht Merkels Agenda deutlich. Am Mittwoch wird sie im Kabinett präsentiert. Das geheime Papier aus dem Kanzleramt mit dem Titel „Kernbotschaften der deutschen G20-Präsidentschaft“ liegt dem Handelsblatt vor. Den wachsenden „Zweifeln an den Vorteilen der...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×