Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

06.02.2017

18:38 Uhr

Donald Trumps Tweet gegen US-Richter

Troll im Weißen Haus

VonMoritz Koch

PremiumUS-Präsident Donald Trump twittert häufig, wenn ihn etwas frustriert. Seine neuesten Tiraden gegen einen US-Richter sind aber vor allen Dingen eins: ein Angriff auf die Gewaltenteilung. Ein Kommentar.

Twitter als Beschwerdebox. AFP; Files; Francois Guillot

Donald Trump

Twitter als Beschwerdebox.

WashingtonWenn der Arbeitstag vorbei ist, beginnt für Donald Trump die Einsamkeit. Manchmal streift er durch die Privatgemächer des Weißen Hauses, meistens schaut er fern. Der Präsident muss sich in seiner Welt erst noch zurechtfinden. Seine neugewonnene Macht hat Grenzen, das frustriert ihn mehr als alles andere. Trumps Familienunternehmen war ein Kommandobetrieb. Er hatte das letzte Wort, sein Wille geschah. In Trumps junger Präsidentschaft ist schon vieles geschehen, aber wenig so, wie er es sich vorgestellt hatte. Darum gärt in ihm die Wut. Und fast täglich entlädt sie sich auf Twitter.

Politische Gegner, Unternehmen, selbst Parteifreunde – vor dem...

Kommentare (1)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Unbekannt

07.02.2017, 13:52 Uhr

Man fragt sich, ob Trump die amerikanische Justiz aus Unkenntnis oder mit voller Absicht zerstören wird. Die Millionen postfaktischen Dummköpfe, die ihn gewählt haben und die ihn immer noch fanatisch unterstürzen, haben keinerlei Vorstellung, was checks and balances bedeuten und wohin es führt, wenn man sie ausschaltet. Die nächste Trutzburg, die Trump schleifen wird, ist die Notenbank. Dann wird er seine Goldmänner losschicken, um seine Investitionen zu finanzieren.

Bleibt nur abzuwarten, ob er es schafft, seine eigene Partei auch noch "gleichzuschalten". Nach dem ersten wirklichen Eingriff in das Justizwesen könnte er impeached werden. Dann ist die reality show "Godfather IV" schnell beendet.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×