Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

03.07.2015

09:04 Uhr

Eckart Windhagen

Kontinent mit Potenzial

VonEckart Windhagen

PremiumEckart Windhagen meint, Europa ist wirtschaftlich stärker und die Bürger sind reformbereiter, als die Serie von Krisengipfeln vermuten lässt. Aber: Die EU-Staaten müssen mehr voneinander lernen.

Die Beispiele europäischer Partnerländer können der eigenen Bildungspolitik als Vorbild dienen. dpa

Schulklasse im Unterricht

Die Beispiele europäischer Partnerländer können der eigenen Bildungspolitik als Vorbild dienen.

FrankfurtEuropas Zukunft entscheidet sich nicht allein in Griechenland. Wenn man den Blick auf die übergeordneten Entwicklungslinien hebt, dann zeigt sich: Ja, der Kontinent kämpft auf der einen Seite mit tiefgreifenden Problemen – die Gefahren von Grexit und Brexit, die Staatsverschuldung, dazu die sich abzeichnende Überalterung.

Auf der anderen Seite aber hat Europa eine Menge Stärken zu bieten: Der Kontinent stellt ein Viertel der globalen Wirtschaftsleistung, hat mehr Unternehmen in der Liste der 500 größten Konzerne als die USA (142 versus 128) und die Hälfte der 20 wettbewerbsfähigsten Volkswirtschaften der Welt. Beflügelt von niedrigem Ölpreis, billigem Geld und schwachem Euro...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×