Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

09.08.2016

06:25 Uhr

Erdogan trifft Putin

Flirt der Rivalen

VonGerd Höhler, André Ballin

PremiumErst streiten sie, dann umgarnen sie sich: Putin hält eigentlich nicht viel vom türkischen Präsidenten Erdogan – auch wegen eines „Dolchstoßes“. Doch vom Treffen in Sankt Petersburg verspricht sich der Kremlchef einiges.

2015 trafen sich die beiden in Antalya in der Türkei (Archivfoto). Nun kommt Erdogan nach Sankt Petersburg. dpa

Recep Tayyip Erdogan und Wladimir Putin

2015 trafen sich die beiden in Antalya in der Türkei (Archivfoto). Nun kommt Erdogan nach Sankt Petersburg.

Moskau, AthenDaheim ist der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan populärer denn je. Das zeigten am Sonntagabend die Huldigungen der Millionen bei der Massenversammlung in Istanbul. Aber im Westen hat Erdogan nur noch wenige Freunde: Streit mit Washington um die Auslieferung seines Widersachers Fethullah Gülen, Kontroversen um die Visumfreiheit und den Flüchtlingspakt mit der EU, wachsende Zweifel an den EU-Beitrittsverhandlungen, Zoff mit Deutschland wegen der vereitelten Video-Schalte bei der Kölner Kundgebung. Umso argwöhnischer beobachtet man jetzt in Europa und den USA das für diesen Dienstag geplante Treffen Erdogans mit dem russischen Präsidenten Wladimir Putin in Sankt Petersburg.

Türkische Regierungskreise bemühen...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×