Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

16.06.2016

20:00 Uhr

EU-Einlagensicherung

Schützenhilfe für Schäuble

VonRuth Berschens

PremiumDer Bundesfinanzminister erhält im Kampf gegen die EU-Einlagensicherung unverhofft Unterstützung. Die federführende Abgeordnete will „sehr vorsichtig und konditioniert“ vorgehen. Der vorgesehene Zeitplan wackelt.

Kann er eine EU-weite Einlagensicherung noch abwenden? dpa

Finanzminister Schäuble

Kann er eine EU-weite Einlagensicherung noch abwenden?

BrüsselBundesfinanzminister Wolfgang Schäuble bekommt im Kampf gegen die EU-Einlagensicherung Rückendeckung aus dem Europaparlament. Die für das Vorhaben federführend zuständige EU-Abgeordnete Esther de Lange will das Projekt zwar nicht komplett blockieren. Doch besonders eilig hat es die Niederländerin damit auch nicht. „Wir müssen sehr vorsichtig und konditioniert vorgehen“, sagte sie dem Handelsblatt. De Lange hat nun ein erstes Arbeitsdokument präsentiert. Darin verknüpft sie die Einführung eines EU-Sicherungssystems für Spareinlagen mit diversen Bedingungen. Und sie stellt fest, dass der von der EU-Kommission vorgeschlagene Zeitplan für den Aufbau des EU-Sparerfonds nicht mehr einzuhalten ist.

Das European Deposit Insurance Scheme (Edis) soll laut...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×